Projekte und Projektideen

Viele Projekte können sich erst entfalten, wenn sie jemand organisiert bzw. wenn einige Menschen daran interessiert sind, sich daran tatkräftig zu beteiligen. Auch braucht alles Vorbereitung, und die Realisierung kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Im Folgenden einige Gestaltungsmöglichkeiten, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben und noch brach liegen.

Seitens der Wirtschaftstreibenden in Hermagor hat sich zur Belebung des Stadt eine Platform bzw ein Verein formiert „Hermagor gemeinsam gestalten“, Obfrau Birgit Ortner, mit dem sich künftig Kooperationen ergeben können.

Die Stadtgemeinde Hermagor steht Kunst- und Kulturinitiativen offen und unterstützend gegenüber. Ansprechpartner sind Bgm. Leopold Astner, Stadtrat Karl Tiilian und StR Günther Pernull. Letzterer, für Kultur zuständig, ist schwerpunktmäßig vor allem für Volkskultur bzw. Brauchtum engagiert.

  • Hermagor, Stadt des Wassers
  • Gewässerprojekt für Schulen
  • Hermagorer Round Table Naherholungsgebiete (ist geplant, Vorbesprechung findet im Juni 2021 statt)
  • Folgeprojekte des dualen Kunstprojektes für den Mühlbach (sind geplant)
  • Reaktivierung des Naturlehrpfades in Radnig (ist fix)
  • Reaktivierung des Wünschelrutenwanderweges (ist geplant)
  • Energieschauplatz Mühlbach, ein Projekt von Franz Wiedenig, Hermagor
  • Schaukraftwerk Domainko-Kraftwerk, eine Überlegung
  • Kunstmeile bzw. Kunststationen den Mühlbach entlang, im Schützenpark, an der Gössering
  • Sagen, Mythen, Legenden der Region, die mit Wasser zu tun haben – Erfassen, Kulturprojekte
  • Filmprojekt Wasserbotschaften, ein ruhendes Kunstprojekt, soll wiederaufgenommen werden
  • und es gibt noch einige weitere Pläne und Ideen

Bei Interesse am Mitgestalten bitte an uns wenden. Wir freuen uns auch über zweckdienliche Informationen.

Siegfried Hajszan (Ziggy)

Mühlbach, instrumental, komponiert im Mai 2021, inspiriert vom Mühlbach in Hermagor (2:22 Min.)