Kunstaktion & Vernissage PRO MÜHLBACH

Der Schützenpark in Hermagor

 

 

 

 

Wie auch bei den digitalen

Botschaften an den Mühlbach,

so soll auch bei der künstlerischen Gruppenveranstaltung

PRO MÜHLBACH

Verbundenheit mit der Natur zum Ausdruck kommen, setzen sich die teilnehmenden Künstler mit Trauer und Hoffnung betreffend den Mühlbach auseinander, geht es darum, dass Wasser weit mehr ist als nur ein Konsumgut.

© Anita Wiegele

Diese lebensgroße Figur von Anita Wiegele wird bei der Vernissage eine Rolle spielen

Die Vernissage mit dem Titel

MÜHLBACHPHANTASIEN – PRO MÜHLBACH

findet am

Freitag, dem 25. Juni 2021

im Schützenpark in Hermagor

statt.

Beginn: 18:00 Uhr

mit Musik und Performance

Bei ausgesprochenem Schlechtwetter einen Tag später.

Die Installationen können bereits einige Stunden vor der Eröffnung besichtigt werden.

Organisationsteam: die Hermagorer Künstler Herbert Unterberger, Engelbert Obernosterer, Inge Lasser

Beteiligungen „PRO Mühlbach“

Barbara Ambrusch-Rapp, Johannes Angerbauer-Goldhoff, Patricia Frida, Herta Hofer, Gudrun Kargl, Andrea Kopitsch, Inge Lasser, Rudi Lasser/Bürgerinitiative, Gailtaler Literaturkreis (Leitung: Anni Fortunat), Andrea Malowerschnig, Ulrike Maturana Dorado/Bürgerinitiative, Elisabeth Muffat, Engelbert Obernosterer, Arno Popotnig, Gia Simetzberger, Petra Treffner, Herbert Unterberger, Markus Wagenhofer, Anita Wiegele, Ernst Wieser, Schülergruppe der 2. AHW der HLW Hermagor (Leitung: Doris Lasser).

Musikalische Umrahmung

BUZGI, die VADAs, Ja-Koby, Emelie

Eine kurze Vorstellung der teilnehmenden Künstler

Es gibt auch eine Verknüpfung

mit der digitalen Kunstaktion  Botschaften an den Mühlbach in Form einer Slideshow, die beginnend im Juni in der Hermagorer Innenstadt gezeigt wird. Diese Slideshow ist – mit Hintergrundmusik unterlegt – auch online verfügbar.

Achtung, diese Shows sind auf YouTube ohne Link nicht abrufbar.

Unser Update vom 12. Juni 2021 dazu. Hier werden die Slideshows präsentiert!

BOTSCHAFTEN-Slideshow ist zu sehen, MÜHLBACHPHANTASIEN bei der Vernissage (Blog Text #10)

 

 

 

 

Kommunikation mit den Gewässern hat hier schon künstlerische Tradition…
Temporäre Installation an der Gail, Kollier für die Gail 2010, Gia S.